Rahr, Michael, ErzpriesterRSS

Russischer Orthodoxer Pfarrer in Weimar

Liebe Brüder und Schwestern,    heute gedenkt die Welt der Grabesruhe des Herrn. Aber worin besteht der heilsgeschichtliche Aspekt des Großen Sabbats eigentlich? Die anderen großen Tage sind dem Gedenken an sichtbare irdische Ereignisse gewidmet – dem V ...

Liebe Brüder und Schwestern,    auf den Großen Freitag folgt der Große Sabbat. Der Sabbat war von Anbeginn der Welt der Tag der Ruhe: „Am siebten Tag vollendete Gott das Werk, das Er geschaffen hatte, und Er ruhte am siebten Tag, nachdem Er Se ...

Liebe Brüder und Schwestern, am Großen Donnerstag gründet unser Herr Jesus Christus den Neuen Bund in Seinem Blut (s. Lk. 22:20). Es ein Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit. Von nun an sind wir durch Fleisch und Blut mit Gott vereint. Aber um w ...

Liebe Brüder und Schwestern, am heutigen Tag gedenken wir des lebenspendenden Todes unseres Herrn. Es ist der furchtbarste Tag in der Geschichte des Universums – die Sonne verfinsterte sich und die Erde erbebte in dem Moment, als der Mensch gewordene L ...

Liebe Brüder und Schwestern, in der Großen Woche erfahren wir Tag für Tag eine Steigerung angesichts der unfassbaren Bedeutung der Ereignisse, an denen wir teilhaben. Am Mittwoch nimmt der Herr in Betanien die Salbung der Frau zur Vorbereitung auf Sein ...

Liebe Brüder und Schwestern,   wie schon am Großen und Heiligen Montag, werden wir am Dienstag der Karwoche anhand der Evangelientexte ein wenig in Endzeitstimmung versetzt - wohl um die kosmische, Zeit und Raum übersteigende Dimension der sich nun ...

Liebe Brüder und Schwestern, am Großen Montag und Dienstag stehen noch keine konkreten heilsgeschichtlichen Ereignisse im Mittelpunkt des liturgischen Gedenkens. Deshalb liegt unser Augenmerk auf der (geistlichen) Wachsamkeit (gr. agrypnia, slaw. бдени ...

Liebe Brüder und Schwestern,   in diesen Tagen durchleben wir die ergreifendsten Momente des Kirchenjahres. Gestern den Beginn der Passion des Herrn durch die Vereinbarung des Verrats zwischen Judas und den Hohenpriestern, heute - das Mystische Abe ...

Liebe Brüder und Schwestern, inmitten der Karwoche ist der Verrat des Herrn durch Judas bereits beschlossene Sache, in der heutigen Nacht beginnt endgültig das Leiden unseres Herrn. Heute Abend vernehmen wir andächtig die zwölf Lesungen von der Passion ...

Liebe Brüder und Schwestern,   Aposticha in der Hesperinos*):   Versgesang zur Beräucherung der Kirche:   "Die ganze Schöpfung war verwandelt vor Furcht, als sie Dich am Kreuze hängen sah. Die Sonne verfinsterte sich, und die Grundfes ...

Lieber Brüder und Schwestern, heute haben wir Tränen in den Augen, doch wissen wir, dass das Weinen bald in Freudengesänge übergehen wird: „Er beseitigt den Tod für immer, Gott, der Herr, wischt die Tränen ab von jedem Gesicht“ (Jes. 25:8a; vgl. Offb. ...

Liebe Brüder und Schwestern,   wir gedenken heute des Verrats durch Judas, welcher zu den Hohenpriestern ging und von ihnen dreißig Silberlinge nahm, um von nun an auf eine günstige Gelegenheit zu lauern, um ihnen seinen Herrn und Meister auszulief ...

Liebe Brüder und Schwestern, der Große Mittwoch führt die Menschheit, wie sonst wohl nur der Große Freitag, an eine Wegscheidung. An diesen beiden Tagen wird uns durch die im Evangelium des Herrn überlieferten Ereignisse des Heilsgeschehens vor Augen g ...

Liebe Brüder und Schwestern,   heute wollen wir uns des Beginns des Leidenswegs des Herrn erinnern. Wenn wir aber von "Erinnerung" sprechen, dann ist damit in der Kirche Christi nicht bloß eine Reminiszenz längst vergangener Ereignisse gemeint, son ...

Liebe Brüder und Schwestern, am Montag der Großen und Heiligen Woche gedenken wir zweier Abbilder Christi: a) Joseph, der, von seinen Brüdern verraten und verkauft, aus der Sklaverei und dem Gefängnis errettet wurde, zum Mitregenten über ein Königreich ...

Liebe Brüder und Schwestern,   der Karfreitag ist vorüber. Christus Gott ruht dem Leibe nach im Grabe, und zunehmend geht unsere Trübsal in die Hoffnung der Auferstehung über. Der Abend dieses Sabbats ist ja aus liturgischer Sicht bereits der Begin ...

Liebe Brüder und Schwestern, heute ist der Große Samstag. Der Sabbat war von Anbeginn der Welt der geheiligte Tag, denn: „Am siebten Tag vollendete Gott das Werk, das Er geschaffen hatte, und Er ruhte am siebten Tag, nachdem Er Sein ganzes Werk vollbra ...

Liebe Brüder und Schwestern,    letzten Sonntag feierten wir das Fest aller Heiligen und gedachten der Worte der Heiligen Schrift. Im Alten Testament sprach Gott durch Moses zu Seinem Volk Israel: „Wenn ihr auf Meine Stimme hört und Meinen Bun ...

Liebe Brüder und Schwestern, Gott ist das vollkommene Ideal der Liebe – der absoluten Einheit in drei Personen. Der Mensch ist in Seinem Abbild geschaffen worden: „Und Gott schuf den Menschen zu Seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf Er ihn; und schuf si ...

Liebe Brüder und Schwestern,    der dritte Sonntag der Osterzeit ist den hll. Myrontragenden Frauen gewidmet: Maria Magdalena, Maria, der Frau des Kleopas, Johanna, Salome, Marta und Maria, Susanna, dazu den beiden Ratsherren Nikodemus und Jos ...

Liebe Brüder und Schwestern,   zur Mitte der Großen Fastenzeit richten sich unsere Blicke auf das Kreuz Christi. Unser Herr hat uns ja die Freiheit von der Knechtschaft der Hölle gebracht, weil wir in Ihm „einen erhabenen Hohepriester haben, Der d ...

Liebe Brüder und Schwestern,   wie jedes Jahr bildet der „Triumph der Orthodoxie“ im Gedenken an den Sieg des wahren Glaubens über die Häresie im Jahr 845 den ersten Meilenstein der Großen Fastenzeit. Wahrlich: „Deine Wahrheit lebt in der Gemeinsc ...

Liebe Brüder und Schwestern,   die Lesung des heutigen Herrentags zum Gedächtnis der leiblichen Vorfahren Christi bildet der Prolog des Matthäus-Evangeliums mit dem „Stammbaum Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams“ (Mt. 1: 1). Diese ...

Liebe Brüder und Schwestern,   der Herrentag der Vorväter, der jedes Jahr am vorletzten Sonntag vor dem Hochfest der Christgeburt begangen wird, ist dem Gedenken aller Heiligen des Alten Testamentes gewidmet. Die Geburt Christi war die Zeitenwende ...

Liebe Brüder und Schwestern,  wieder ist es soweit. In der westlichen Hemisphäre ist der Trubel der Weihnachtstage für dieses Jahr vorüber, während wir uns in aller Ruhe auf die Ankunft unseres Heilands vorbereiten können. Auch manch einem abendlä ...

Liebe Brüder und Schwestern, das Gleichnis vom jüngsten Gericht soll uns noch einmal bewusst machen, dass am Ende dieses Zeitalters darüber abgerechnet wird, was wir aus unseren Möglichkeiten gemacht haben. Wir werden demnach nicht für die von uns bega ...

(Röm. 13: 11 - 14: 4) Liebe Brüder und Schwestern,   endlich ist es soweit! Die Apostellesung zu Beginn der Großen Fastenzeit bringt die Stimmung unserer Herzen auf den Punkt: „Die Stunde ist gekommen, aufzustehen vom Schlaf. Denn jetzt ist das He ...

(Röm- 13: 11 – 14: 4) Liebe Brüder und Schwestern,    der letzte Sonntag vor dem Beginn der Großen Fastenzeit ist dem Gedenken an die Vertreibung unserer Ureltern aus dem Paradies gewidmet. Wir wurden in den zurückliegenden Wochen schon litur ...

Liebe Brüder und Schwestern,   es wird ernst. Seit einer Woche singen wir im sonntäglichen Orthros: "Der Buße Pforten öffne mir, o Lebensspender, denn früh am Morgen sehnt sich mein Geist zu Deinem heiligen Tempel...", seit dem Orthros heute Morgen ...

Liebe Brüder und Schwestern,   im heute gelesenen Gleichnis wird, gewissermaßen, in Kurzform die Frohe Botschaft von der Bekehrung des Menschen und von seiner Versöhnung mit Gott dargestellt, was ja auch das zentrale Thema der großen Fastenzeit is ...

Falls der PDF-Inhalt nicht angezeigt wird, aktualisieren Sie die Webseite. Manchmal sind mehrere Aktualisierungen notwendig.